Rahmensysteme für Fliegengitter

Effektiver Schutz gegen Insekten gelingt ohne chemische Keule oder Haftstreifen, an denen Tiere kleben. Fliegengitter halten unliebsame Besucher aus Zimmern fern, sind für Türen und Fenster gleichwohl geeignet und fügen sich optisch in die Räume ein. Im Internet finden sich die unterschiedlichsten Varianten von Fliegengittern. Dazu gehören Rahmensysteme für Insektenschutzgitter. Fliegengitter mit Rahmen sind effektiv, robust und formschön. Die Rahmensysteme passen sich den vorhandenen Gegebenheiten an und sind langlebig. Durch eine ausführliche Montageanleitung und auf Wunsch mit mitgeliefertem Werkzeug schaffen selbst Anfänger den Einbau der Fliegengitter.

fliegengitter rahmen

Insektenschutzgitter – kinderleicht eingebaut

Bei der einfachsten Variante der Fliegengitter klebt man das Gewebe mit doppelseitigem Klebeband in den Fensterrahmen. Ein Insektenschutz mit Rahmen ist in der Anschaffung teurer, hat dafür einige Vorteile aufzuweisen. Die Fliegengitter im Rahmen können mehrere Jahre lang benutzt werden und es nervt nicht, da sich der Klebestreifen des Gewebes nicht ständig wieder vom Fensterrahmen löst. Die Rahmensysteme passen sowohl für Fenster wie für Türen. Den Einbau schaffen selbst Hobbyhandwerker. Die Fliegengitter mit Rahmen werden im Internet je nach Hersteller und Modell unterschiedlich angeboten, entweder kauft man ein komplettes Rahmensystem, das vormontiert ist und nur noch im Fensterrahmen fixiert werden muss, oder der Käufer baut Längs- und Querprofile selbst in den Fensterrahmen ein. Im Onlineshop ist das passende Werkzeug erhältlich. Damit die Insektenschutzgitter funktionieren, ist es wichtig, dass sie genau in den Fensterrahmen eingepasst sind. Das Material der Rahmen für Fliegengitter ist so ausgewählt, dass die Rahmen auf die exakten Maße der Fenster und Türen eingekürzt werden können. Bei hochwertigen Rahmen aus Aluminium benötigt man zum Kürzen entweder eine Stichsäge mit Metallblatt oder eine Hand-Eisensäge. Mit einem Partner geht die Arbeit leichter von der Hand. Haben Längs- und Querprofile der Insektenschutzrahmen die richtige Länge beziehungsweise Breite werden die einzelnen Teile wieder zusammengesteckt. Im Lieferumfang sind dazu geeignete Eckverbindungen enthalten. Am besten legt man den gekürzten Rahmen flach auf eine ausreichend große Arbeitsfläche oder direkt auf den Boden. Nun ist der Rahmen vorbereitet, um das Schutzgewebe zu fixieren. Das geht schnell und einfach von der Hand. Der Lieferumfang enthält ein Einrollwerkzeug, mit dem die Kederschnur in die vorgesehene Nut eingefügt wird, zuvor legt man das Insektenschutzvlies auf den Rahmen. Wie von alleine spannt sich das Fliegengitter in den Rahmen für Türen oder Fenster. Eine ausführliche Montageanleitung liegt jedem Rahmensystem für Insektenschutz an Fenster oder Tür bei.

Keine Plagegeister in den Wohnräumen

Insektenschutzsysteme mit Rahmen sind ideale Insektenschutztüren für Balkone und Terrassen. Als Alternative haben einige Hersteller Schienensysteme für Türen im Programm. Dabei werden in den Fliegengitter-Rahmen Schienen montiert und der Insektenschutz funktioniert wie eine Schiebetür, die sich beim Durchgehen bequem zur Seite bewegen lässt. Das ist Insektenschutz vom Feinsten. Genau wie die Systeme für Fenster ist der Einbau der Schienen simpel und geht rasch von der Hand. Insektenschutzsysteme kauft man kostengünstig im Internet. Modell, Farbe des Rahmens und benötigtes Werkzeug können bequem online ausgewählt und bestellt werden.
Durch die ausführliche Montageanleitung gelingt der Einbau der Insektenschutztüren passgenau, ohne kostspielige Maßanfertigung oder teure Handwerker.
Fliegen, Mücken und anderes lästiges Ungeziefer finden sich im Garten und nicht im Haus.

Veröffentlicht in Fliegengitter Getagged mit: , ,