Kriechtiere und Insekten in der Wohnung? – Türdichtungen helfen!

Beliebte Aufenthaltsorte von Spinnen und Käfern stellen Decken, Ecken und Nischen dar. Schlechte Dichtungen an Fenstern und Türen stellen für diese Tiere ideale Öffnungen in die menschlichen Wohnungen dar. Deshalb empfehlen Bau- und Wohnungsexperten, auf elastische und gut abschließende Dichtungen zu achten. Nur so lassen sich die Innenräume vor dem Getier schützen. Verbraucher erhalten Fenster- und Türdichtungen besonders einfach über das Internet.

Gegen Schäden an Dichtungen helfen nur jährliche Überprüfungen

Gummidichtungen sollten immer wieder auf ihre Funktionalität hin überprüft werden. Es ist empfehlenswert, sich dafür einen bestimmten Turnus einzurichten und regelmäßig Kontrollen durchzuführen. Gerade vor dem Ein- und Ausschalten der Heizung im Winterbetrieb ist eine Überprüfung einfach möglich. Darüber hinaus eignet sich auch eine Kombination mit dem Frühjahrsputz oder das Auftreten der Winterjackenzeit. Wohnungsbesitzer sollten regelmäßig Kontrollen durchführen, um Schwachstellen sofort abstellen zu können.

türdichtungen-insekten

Eine Gummidichtung dichtet den Zwischenraum zwischen Fenster beziehungsweise Tür und dem entsprechenden Rahmen ab und sollte deshalb elastisch sein. Schädlingsbekämpfer raten dazu, in einem regelmäßigen Turnus die Dichtungen zu reinigen. Dazu sollten ein Lappen oder Reinigungsschwamm und klares Wasser benutzt werden. Wer die Notwendigkeit sieht, kann auch ein sanftes Spülmittel zusätzlich verwenden. Verbraucher sollten hingegen unbedingt die Finger von „scharfen“ Mitteln lassen, weil sonst die Substanz des Gummis angegriffen wird.
In einigen Fällen, wenn die Dichtung porös und nicht mehr eleatisch ist, sollte sie unverzüglich ausgetauscht werden. Dieses ist nicht sonderlich schwierig und kann von nahezu jeder Person selbst durchgeführt werden. Dadurch sparen Wohnungsbesitzer Kosten für geschultes Fachpersonal.

Dichtungen für Fenster und Türen besitzen nicht nur eine Abwehrfunktion gegen Tiere; sie sorgen vielmehr auch dafür, dass im Winter die Wärme in Haus bleibt. Sie sind daher wichtiger Bestandteil der Isolation. Damit Dichtungen ihren Funktionen nachkommen können, müssen sie intakt sein und etwa alle fünf Jahre ausgewechselt werden. Dadurch unterbleiben kalte Luftzüge und die Heizungsnutzung reduziert sich auf ein erforderliches Minimum. Es ist daher mit wenig Aufwand verbunden, sich um Dichtungen an Fenstern und Türen zu kümmern, wenn man nur einen regelmäßigen Turnus einhält.

Veröffentlicht in Fenster- und Türdichtungen Getagged mit: , ,